Petition für eine gerechte Klimapolitik

Überschwemmte Städte in den USA, vertrocknete Felder in Nepal, rutschende Berge in der Schweiz – die ganze Welt wird den Klimawandel zu spüren bekommen oder spürt ihn bereits. Wir verlangen, dass sich die Schweiz an der Bekämpfung der Ursachen als auch an der Bewältigung der Folgen des Klimawandels beteiligt.

107‘765 Unterschriften eingereicht!

Mit der Petition haben wir Umweltministerin Doris Leuthard gezeigt, dass der Bevölkerung der Klimaschutz am Herzen liegt. Der VCS konnte dank seinen Mitgliedern einen wesentlichen Anteil zum Erfolg der Petition beitragen. Der Bundesrat ist gefordert, seinen schönen Worten nun endlich Taten folgen zu lassen.

Die Schweiz muss ihre Energieversorgung bis 2050 auf 100% erneuerbare Energien umstellen, um den Klimawandel wirkungsvoll zu bekämpfen. Diese Forderung der Petition haben wir mit den 107‘765 Unterschriften am 28. Mai 2015 bei der Bundeskanzlei eingereicht. Die grosse Anzahl Unterschriften zeigt eines: Klimaschutz ist der Schweizer Bevölkerung wichtig. Bundesrat und Parlament müssen dies berücksichtigen.

Je länger griffige Massnahmen zum Schutz des Klimas hinausgezögert werden, umso schwieriger und teurer wird es, den Klimawandel zu stoppen. In der Schweiz ist der Verkehr der grösste Emittent von CO2. Ohne ökologische Verkehrswende lässt sich der CO2-Ausstoss der Schweiz nicht verringern. Hier müssen dringend weitere Anstrengungen unternommen werden, um den Verbrauch von fossilen Treibstoffen zu senken.